Leistungen

Ursachenanalysen von Schäden durch Hochwasser und Starkregen

Viele Schadensfälle an privaten oder gewerblichen Objekten entstehen durch Hochwasser- oder Starkregenereignisse. Mit einer detallierten Analyse können Ursachen identifiziert und insbesondere auch die Frage beantwortet werden, ob aufgrund der Auftretenswahrscheinlichkeit des Ereignisses ein Anspruch auf Hochwasserschutz bestanden hätte.

Bewertung von Baumaßnahmen in Überschwemmungsgebieten

Flüsse brauchen Raum, um sich bei Hochwasser entfalten zu können. Dies wird auch durch die Festlegung von gesetzlichen Überschwemmungsgebieten unterstützt. Allerdings ist es manchmal dennoch notwendig, Baumaßnahmen in solchen Gebieten durchzuführen. Dann muss entsprechend der Vorgaben des Wasserhaushaltsgesetzes nachgewiesen werden, dass die Baumaßnahme zu keiner Verschlechterung der Hochwassersituation führt.

Wasserwirtschaftliche Gutachten zu Talsperren, Hochwasserrückhaltebecken und Hochwasserschutzmaßnahmen

Eine sichere Trinkwasserversorgung und ein funktionierender Hochwasserschutz sind ohne Talsperren und Hochwasserrückhaltebecken nicht möglich. Daher gibt es eine Vielzahl von Fragestellungen zu diesen Bauwerken, welche von der Zuflussermittlung bei Trockenperioden über die Überprüfung der Hochwasserentlastungsanlagen bis hin zu den Auswirkungen auf die Unterlieger reichen.

Beurteilung von Gewässerausbau- und Renaturierungsmaßnahmen

Eine gute ökologische und chemische Qualität der Gewässer ist entscheidend für ein intaktes Ökosystem und sauberes Trinkwasser. Die Europäische Wasserrahmenrichtlinie gibt diesem Ziel einen gesetzlichen Rahmen. Dort, wo Gewässer stark von menschlichen Eingriffen beeinflusst sind, soll möglichst wieder ein naturnaher Zustand erreicht werden. Viele umgesetzte Maßnahmen haben jedoch nicht ausreichend die Bedingungen bei Extremereignissen berücksichtigt.
 

Beratungen zu Hochwasser- und Starkregenrisikomanagement

Sowohl Flusshochwasserereignisse als auch Starkregenereignisse können zu Überflutungen und Schäden führen. Die erforderlichen Maßnahmen müssen aufeinander abgestimmt sein. Insbesondere muss berücksichtigt werden, dass diese Extremereignisse auch zeitgleich auftreten können. Die örtlichen Verhältnisse beeinflussen maßgeblich die möglichen und erforderlichen Maßnahmen.

Hydraulische und hydrologische Berechnungen

Hydrologische und hydraulische Berechnungen bilden die maßgebenden Grundlagen für fachliche Entscheidungen. Wie viel Wasser kommt an einem Ort an? Welche Wasserstände und Strömungsgeschwindigkeiten ergeben sich hieraus? Mit welchen Schäden ist zu rechnen? Diese Fragen werden mit modernen Berechnungsansätzen beantwortet.

Messungen

Ohne Daten bleibt alles vage! Deshalb ist die Erfassung von Messdaten von entscheidender Bedeutung. Ob Messung der Versickerungsfähigkeit des Bodens oder des Abflusses in kleinen und großen Gewässern - diese Aufgaben können mit einer entsprechenden messtechnischen Ausstattung gelöst werden.

Referenzen

Eine Liste von Referenzprojekten erhalten Sie gerne auf Anfrage.

© 2020 Prof. Dr.-Ing. Christoph Mudersbach | Schelderberg 16a | 57072 Siegen | cm@mudersbach-ing.de

 Alle Rechte vorbehalten.